• Kontakt

    Sie haben eine Frage oder Anmerkung, dann schreiben Sie uns.
    Alle mit* markierten Felder sind Pflichtfelder.
Ein Internetzugang ist heute ebenso wichtig wie Strom, Gas und Wasser. Deshalb beteiligen sich auch die Neubrandenburger Stadtwerke (neu.sw) am geförderten Breitbandausbau. In unserem neuen Projektgebiet im östlichen Umland von Neubrandenburg sollen die Bauarbeiten noch in diesem Sommer beginnen. Bevor es aber nach und nach in den einzelnen Gemeinden losgeht, werden zunächst jeweils die Einwohner dort informiert.


Zur ersten Veranstaltung lädt neu.sw am 29. Juni um 10 Uhr nach Rossow. Im Rahmen des Gemeindefestes der Gemeinde Staven werden unsere Mitarbeiter im Festzelt über den Ablauf der Bauarbeiten in den beiden Orten und vorläufige Zeitpläne informieren, aber auch über die Produktpalette, die neu.sw anbietet. Interessierte können prüfen, ob ihre Adresse nach den vorgegebenen Richtlinien des Bundes förderfähig ist und erste Termine mit unseren Beratern direkt vor Ort vereinbaren. Verträge werden auf diesen Informationsveranstaltungen noch nicht geschlossen.

Ein Glasfaseranschluss sorgt für eine stabile und gleichbleibend schnelle Internetverbindung. Im Haushalts-kundenbereich werden Übertragungsraten bis zu 300 Mbit/s und im Gewerbekundenbereich bis zu 1 Gbit/s angeboten. Gleichzeitig kann der Breitbandanschluss zum Telefonieren und fürs HD-Fernsehen genutzt werden. Darüber hinaus erlaubt die eingesetzte Technologie auch Sonderprodukte mit höheren Bandbreiten. Insgesamt können bis zu 2.500 Haushalte und Unternehmen gigabitfähige Internetanschlüsse bekommen.

Mitte April hatten der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und die neu.sw Tochtergesellschaft neu-medianet den Vertrag zum Breitbandausbau im Projektgebiet 24_25 geschlossen. Dazu gehören zehn Ge-meinden im östlichen Umland von Neubrandenburg: Burg Stargard, Cölpin, Groß Nemerow, Holldorf, Neu-enkirchen, Neverin, Pragsdorf, Sponholz, Staven und Trollenhagen. Das Auftragsvolumen beträgt 11,1 Millionen Euro. Die Mittel stammen ausschließlich vom Bund und vom Land Mecklenburg-Vorpommern. Der Landkreis ist Auftraggeber und Koordinator für die Breitbanderschließung seiner insgesamt 18 Projektge-biete.

Zwischen Stavenhagen und Altentreptow ist neu-medianet bereits seit fast einem Jahr dabei, modernes Highspeed-Internet in viele Haushalte zu bringen. Mittlerweile sind dort rund 300 Hausanschlüsse für Privatpersonen und Unternehmen gebaut worden.

Informationen zum Breitbandausbau durch die Neubrandenburger Stadtwerke GmbH gibt es auch unter www.glas-nost.de
Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser gespeichert werden und dazu dienen, unsere Webpräsenz nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an. Eine Übersicht über die verwendeten Cookies finden Sie hier. Damit wir Ihnen bestmögliche Online-Services anbieten können, empfehlen wir Ihnen, die Platzierung der Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu akzeptieren.
akzeptieren
ablehnen